Natürlich kann man mit abgegriffenen Sprichwörtern an dieser Stelle kommen und sagen: „Ich habs doch schon immer gewusst!“.
Aber ganz ehrlich – die wenigstens können es. Im richtigen Moment schweigen, verzögern. Mit nichts lässt sich in einer Verhandlung das Gegenüber mehr verunsichern, als mit einem Schweigen im entscheidenden Moment. Im Verkaufsgespräch wird man erst die wirklich interessanten Infos erhalten, wenn man neben geschickten Fragetechniken eben auch strategische Pausen einlegt. In der Gesprächsführung: Ein gekonnt verzögertes Schweigen vor Worten, die man ganz bewusst platzieren will – nichts wirkt so einfach, so stark.

Die Welt hat sich aktuell diesem Thema angenommen und erläutert es am Beispiel Helmut Schmidt.
Lesenswert.

Hier geht es zum Artikel.