Glückwunsch an das BMW Marketing sowie deren kooperierende PR-Agentur.
Da hat wohl jemand in München ganz genau während der “Allgemeine Psychologie I”-Vorlesung aufgepasst.

Aus einem psychologisch sehr einfach zu erzeugenden Effekt (After-Image-Effect) und einer im Alltag sehr gut replizier- wie erlebbaren Sache hat BMW einen – aus dem Blickwinkel der Rhetorik bzw. strategischen Kommunikation – sehr guten Spot gemacht.

Ein weiteres tolles Beispiel dafür weshalb Emotion, direkter Bezug und Involvement der Zielperson für maximale Überzeugungskraft unerlässlich sind. Gerade das Zitat zu Anfang spiegelt eine Erkenntnis, welche die Rhetorik bereits seit über 2000 Jahren in ihren strategischen Kalkülen berücksichtigt – beispielsweise bei der Formulierung der 3 Aufgaben des Redners: docere (informieren), delectare (erfreuen) und movere (bewegen).

Viele weitere solcher Effekte & somit auch Anregungen finden sich in Müsseler (2007): Allgemeine Psychologie. Aus eigener Erfahrung nur als lesenswert zu empfehlen.