Peer Steinbrück – ein Lehrstück der intellektuellen Textrhetorik

Der frühere Bundesfinanzminister Peer Steinbrück hält im Bundestag eine Rede zu Europa und der EURO-Krise. Er greift hierbei ebenfalls aktuelle Themen der letzten Wochen wie den Schlingerkurs der Bundesregierung, Guttenberg oder die Atompolitik auf.

Unabhängig von politischer Gesinnung, sondern aus rein textrhetorischer Perspektive ein echter rhetorischer Ohrenschmaus. Zweifelsohne wählt Steinbrück ein Sprachniveau mit dem er sich bewusst gegen eine möglichst breite Rezeption in der Öffentlichkeit entscheidet. Akzeptiert man diese strategische Entscheidung – die im übrigen angesichts des Zielpublikums “Bundestagsabgeordnete/ Kanzlerin” absolut richtig ist -, so glänzt Steinbrücks Rede durch eine klare, inhaltlich stringente Struktur wie argumentativen Facettenreichtum und kann getrost als intellektuell-rhetorisches Lehrstück gelten, das sich in dieser Hinsicht sehr positiv von den gewöhnlichen politischen Agitationen wie oberflächlichen Polemisierungen unserer Zeit abhebt.

Diese Rede sitzt – und dass merken auch die Regierungsparteien inklusive Frau Merkel. Sie verstummen und versteinern.

Wir empfehlen Ihnen die vollen 23 Minuten.
Beobachtungslernen und Leckerbissen zugleich.

Schreiben Sie uns


4 × = dreißig sechs